Studienfahrt 2008

Am Sonntag, den 4.05.2008, ging es endlich für uns 10er zur langersehnten Studienfahrt los. Die Fahrt nach Kroatien war sehr lang und während es in einem Bus recht ruhig zuging wurde es im anderen Bus eine sehr amüsante Fahrt. Nach 10 Stunden Fahrt musste Alex leider an der Grenze umkehren, „die Kroaten wollten ihn einfach nicht“.

Nach der Ankunft im Hotel Delfin in Omisaji ( Insel Krk) gab es zunächst für alle Frühstück und danach durften wir unsere Hotelzimmer beziehen. Die Schüler/innen der 10b fuhren noch etwas weiter und bezogen das Hotel Omisaji. Damit waren sie nicht so glücklich, denn dieses Hotel war nicht so gut wie unseres.

Am Nachmittag stand dann ein „Marathon“ ins Zentrum von Omisaji an. Marathon deshalb, weil wir einen riesigen Berg zu bewältigen hatten und das bei sehr warmen Temperaturen.

Am nächsten Tag war eine Inselrundfahrt mit den Stationen Baska und Krk geplant. Das Wetter war zunächst noch nicht optimal, doch zum Baden hat es dennoch gereicht. In Baska stürzten sich die ersten Jungen ohne wenn und aber ins kalte Wasser. 

 

 

Im Ort Krk haben wir eine Stadtführung genossen, die sowohl langweilig aber auch lustig war. Lustig war der ganz merkwürdige Akzent des Reiseleiters verbunden mit vielen Sprachfehlern. Langweilig war die Stadtführung, weil man ihn kaum verstehen oder folgen konnte.

Am Mittwoch machten wir eine Bootstour, die sehr lang aber super toll war. Wir fuhren an der Küste Krk`s entlang bis zu einer Badebucht, wo wir im knöcheltiefen Wasser bestimmt 500m weit ins Meer hineinlaufen konnten. Außerdem konnten wir dort auch auf Krabbenfang gehen.

Am nächsten Tag besuchten wir die Städte Opatija und Rijeka. Auch dort waren wir mit unseren „sprachfehlerbehafteten Reiseleiter“ unterwegs. Am besten waren für uns aber die Möglichkeiten zum Shoppen.

Am Abend, unserem letzten Abend, stieg dann eine große Abschlussfete am Strand gemeinsam mit Schulklassen aus Biberach und dem Ländle Sachsen. Auch in den einen und anderen Hotelzimmer gab es noch ein paar Überraschungen wie z.B. ein echter Skorpion.

Die Kroatientour war aus unserer Sicht echt gut und wir würden jederzeit ein weiteres Mal dort hingehen.

 

Eure Klasse 10a