Besuch der Ferdinand von Steinbeiss-Schule in Ulm

Am Mittwoch, den 12.05.2010 besuchten wir, die Klasse 9a, die Steinbeiss-Schule.

Wir trafen uns um 8.40 Uhr vor dem Gebäude in der Basteistraße. Nach einem kurzen Willkommen durch die Klassenlehrerin der Abschlussklasse, Frau Griesinger, wurden wir in 6 Gruppen eingeteilt. Jede Gruppe ging im Anschluss zu verschiedenen Stationen, die von Schülerinnen der Steinbeiss-Schule vorbereitet worden waren. Die Abschlussjahrgangsschüler zeigten uns an den Stationen verschiedene Tätigkeiten von medizinischen Berufen. Wir durften auch selbst praktizieren. An einer Station lagen z.B. Schweinehäute, die genäht werden mussten. Mit Skalpell und einer Pinzette durften wir die Fäden ziehen.

Während der Stationen hatten wir auch die Möglichkeit den Blutzuckerspiegel, BMI und Blutdurch von unseren Mitschülern zu messen. Jeder konnte seine Daten auf einem Formular festhalten, welches auch in Arztpraxen verwendet wird. Auch einen Ruhe-EKG-Test und einen Lungenfunktionstest durften wir durchführen. An einem Modell durften wir Impfungen vornehmen und auch eine Blutabnahme nachstellen.  Die Stationen waren wirklich sehr vielseitig und uns ist jetzt sehr bewusst, was alles auf medizinische Fachangestellte zukommt.

Zum Abschluss trafen wir uns noch einmal im Klassenzimmer um uns ein gemeinsames Abschlussfoto zu machen.

Leider dauerte es bis zum Foto recht lange, da ein Teil unserer Jungen unbedingt auch noch ihr EKG absolvieren wollten. Als Felix als Letzer dann noch zu uns stieß, jubelten alle.

Der Besuch in der Steinbeiss-Schule war sehr interessant und hilfreich bei unserer Berufsorientierung.