Betriebserkundung bei der Firma Prolux Klasse 8a

Blaustein 09.07.2015

Nach Unterrichtsende haben wir uns auf den Weg zur Firma Prolux gemacht. Frau Hilsenbeck, die Ausbildungsleiterin des Unternehmens, empfängt uns im Sitzungssaal der Firma.

Nach kurzen Erklärungen und Informationen über das Unternehmen,  u.a. auch durch einen professionellen Filmbeitrag ergänzt, wurde uns  bewusst: “Prolux Blaustein“  ist weltweit aktiv.“

Gemeinsam haben wir uns anschließend das Firmengebäude angesehen. Nach diesem Rundgang durch zwei Gebäudetrakte war klar: Nun müssen wir selber los! Mit Hilfe eines Fragebogens bewegten wir uns Kleingruppen frei innerhalb des Firmengeländes. Unser Auftrag: Sprecht mit Menschen, die hier arbeiten! Füllt hierzu einen Fragebogen aus und beantwortet: „Was machen Sie konkret?“ „ Wie lautet  ihre Berufsbezeichnung?“ „Welche Kompetenzen brauchen Sie für Ihren Beruf?“

Toll für uns war, dass die Mitarbeiter sich wirklich Zeit für uns und unsere Fragen genommen haben. Überhaupt ist uns die angenehme Arbeitsatmosphäre in dieser Firma aufgefallen.

Nach dieser Aktivphase haben wir uns alle wieder im Sitzungssaal der Firma getroffen, um unsere Ergebnisse festzuhalten. Innerhalb unseres Austausches wurde für uns klar, dass „Prolux“ ein großes Spektrum an Tätigkeiten anbietet und unter anderem in verschiedenen Bereichen auch Auszubildende im Bereich „Groß-und Außenhandel“ und „Grafik/Mediendesign“ ausbildet. Mit der Qualifikation eines Realschulabschlusses gibt es hier Möglichkeiten eine Ausbildung zu absolvieren, ja sogar im Anschluss mit einer Festanstellung tätig zu sein und darüber hinaus durch Weiterbildung (Studium Duales System im Bereich Grafik/Mediendesign) eine höhere Qualifikation zu erlangen.

Das hört sich echt super an! Einige Schüler von uns wollen sich jetzt für die „BORS-Woche“  bei Prolux bewerben. Durch Frau Hilsenbeck erhalten die Schüler allgemein noch hilfreiche Tipps für eine Bewerbung für einen Praktikums- bzw. Ausbildungsplatz.

Wir nehmen Schüler für die BORS-Woche, sagt Frau Hilsenbeck. Es wäre hier natürlich auch interessant , wenn wirkliches Interesse für die genannten Ausbildungsberufe besteht. Ferner ist uns daran gelegen auszubilden, um die Azubis im Haus zu behalten, so Frau Hilsenbeck. Also bei entsprechender Leistung und Führung besteht eine sehr gute Aussicht auf eine Festanstellung.

Zum Abschluss wurde der gelungene Nachmittag mit einem gemeinsamen Essen  „…es gab lecker Pizza“…beendet.

Liebe Firma Prolux – liebe Frau Hilsenbeck und natürlich lieber Herr Windeisen,

wir bedanken uns herzlich für die Einladung in Ihrem Hause! Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit mit Ihnen als unser Bildungspartner und schätzen ihr Engagement dieser Kooperation in besonderem Maße.

Herzliche Grüße von der Klasse 8b, den AC-Lehrern Frau Heike Maier und Herrn Boris Huckerund natürlich von der Schulleitung der Realschule Blaustein Frau Margot Stützle