Die Klasse 6b bei der Firma Rampf Formen in Allmendingen

       _______________________________________________

 

Am Dienstag, den 6.3.2012 machten wir, die Klasse 6b mit

Frau Gärtner-Ding und Frau Waloßek, eine Betriebsbesichtigung

bei der Firma Rampf Formen in Allmendingen. Die Firma wurde

1926 gegründet und ist heute ein führendes Unternehmen für

Betonsteinformen.

Mit dem Zug fuhren wir 20 Minuten, dann liefen liefen wir noch

15 Minuten bis zur Firma. Dort wurden wir von Herrn Konrad

mit Brezeln und Bionade herzlich begrüßt. Während wir mit

großem Appetit aßen, erzählte uns Herr Konrad viel Interessantes

über die Firma.

Der Hauptsitz ist in Allmendingen, aber die Firma ist weltweit

vertreten: beispielsweise in China, in Polen, in der Schweiz, in

Amerika, in Kanada, in Ungarn und in Mexiko.

Der Designer der Firma Rampf Formen erklärte uns, dass die

meisten der Beton-Bodenbeläge die Mitarbeiter der Firma

Rampf erschaffen haben. Die Firma versucht immer auf die zum Teil         außergewöhnlichen Wünsche der Kunden einzugehen.

Schließlich teilten wir uns in zwei Gruppen zu einer Besichtigung

der Fertigungshallen. Die eine Hälfte lief mit Herrn Konrad, die

andere Hälfte mit Herrn Unsöld.

Wir besichtigten zuerst die sogenannte Steinhalle. Dort sind die

Betonsteine, die die Firma produziert, ausgestellt. Dann liefen

wir durch die Werkstatt, in der wir viele interessante Maschinen

sahen, zum Beispiel eine Lasermaschine, und kamen dann

wieder in den Konferenzraum. Dort berichtete uns der Personal-

chef aus seinem Bereich und zwei Lehrlinge aus dem kauf-

männischen und dem handwerklichen Bereich beantworteten

geduldig unsere Fragen.

Der Tag hat sehr viel Spaß gemacht und uns viele neue

Informationen über die Arbeitswelt gebracht.

 

 

                                                   

                               Divine, Leoni, Adar, Koray und Maxi