Bildungspartnerschaft mit Firma Prolux Blaustein

Die Firma Prolux hat mit der Realschule Blaustein eine Kooperation vereinbart.

Ein für beide Seiten nützliches Projekt – Bildungspartnerschaften zwischen Schulen und Unternehmen - wurde dieser Tage mit der Übergabe der Urkunden durch die IHK Ulm in den Räumen der Firma Prolux besiegelt.

Eine weitere Bildungspartnerschaft der Realschule Blaustein besteht seit drei Jahren mit der Sparkasse Ulm.


Im Rahmen von Bildungspartnerschaften zwischen Schulen und Unternehmen können beide Seiten profitieren: Für die Schulen bedeutet dies, dass die Ausbildungsfähigkeit der Schüler verbessert, ihre Orientierung gelenkt und ihre Neigungen berücksichtigt werden. Schüler sollen eine positive, offene Einstellung zum Berufsleben und Einblick in Betriebe und die Berufspraxis erhalten. Für kooperierende Betriebe bietet sich die Chance, motivierte Schüler und damit auch künftige Bewerber, Auszubildende und Fachkräfte an ihr Unternehmen zu binden.

 

Beide Partner haben regelmäßige Aktivitäten wie Betriebsbesuche, Praktika sowie die Vorstellung von Ausbildungsberufen durch Auszubildende vereinbart.

IHK-Geschäftsführer Otto Sälzle betonte in seiner Rede die Bedeutung der Bildungspartnerschaften und lobte die Realschule Blaustein, die Bildungspartnerschaften mit beiden Partnern schon vor Leistung der Unterschriften engagiert lebe. Prolux-Geschäftsführer Georg Windeisen freut sich auf eine weiterhin fruchtbare Zusammenarbeit. Er wurde von der Leiterin der Buchhaltung sowie einem Auszubildenden begleitet, beide ehemalige Schüler der Realschule Blaustein. Bürgermeister Kayser hob die fast familiären Beziehungen zwischen Betrieb und Schule hervor. So blieb dem Schulleiter Karlo Hafner nur noch der Dank an alle Beteiligten für das übergroße Engagement im Interesse der Blausteiner Schüler.

Partnerschaft besiegelt: Vorn Rektor Karlo Hafner, Prolux-Geschäftsführer Georg Windeisen, IHK-Geschäftsführer Otto Sälzle (von links), hinten Bürgermeister Thomas Kayser sowie jetzige und ehemalige Schüler
Partnerschaft besiegelt: Vorn Rektor Karlo Hafner, Prolux-Geschäftsführer Georg Windeisen, IHK-Geschäftsführer Otto Sälzle (von links), hinten Bürgermeister Thomas Kayser sowie jetzige und ehemalige Schüler