Waffeln zum Wünsche erfüllen

Blaustein  Realschüler aus Blaustein backen seit Herbst Waffeln, um krebskranken Kindern Wünsche zu erfüllen. Zudem haben sie einen Wettbewerb gewonnen, so dass nun 2300 Euro zusammen gekommen sind.

Eine Waffel mit Zucker und Zimt und ein Sandwich gehen über die Theke im Schülercafé der Realschule Blaustein. Musik aus dem Radio begleitet die Waffelbäcker der Klasse 8 a. Sie backen jeden Dienstag in der Mittagspause um die 50 Waffeln. Das Geld, das sie damit einnehmen, spenden sie der Kinderkrebsstation der Universität Ulm. Auch auf dem Blausteiner Weihnachtsmarkt haben die Schüler schon Selbstgemachtes verkauft. Inzwischen haben die engagierten Achtklässler so 1300 Euro für den guten Zweck eingenommen.

Vor den Herbstferien hatten sich die 28 Schüler mit ihrer Klassenlehrerin Kriemhild Waloßek für dieses soziale Projekt entschieden. Bereits in den Jahren zuvor gab es an der Realschule verschiedene Aktionen zu Gunsten der Krebsstation. Daher hatte Waloßek schon Kontakte zum "Förderkreis für tumor- und leukämiekranke Kinder Ulm", über den auch das jetzige Projekt läuft. Die Schüler backen in ihrer Freizeit Waffeln, damit sie krebskranken Kindern Wünsche erfüllen können: Da die Schüler die kranken Kinder nicht persönlich nach ihren Wünschen fragen können, nehmen sie übers Internet Kontakt mit ihnen auf. Auf der Homepage des Förderkreises gibt es eine "Wunschbox", in der die Wünsche aufgelistet sind. Das kann Holzspielzeug sein, ein DVD-Player oder der Wunsch nach einem Flug mit dem Rettungshubschrauber. "Wichtig ist oft ein Laptop mit Kamera, damit die Kinder die Möglichkeit haben, Kontakt zu den Klassenkameraden zu halten", sagt Lehrerin Waloßek. Wenn sie selbst so krank im Krankenhaus liegen müssten, würden sie sich auch über solche Geschenke freuen, sagen Mia und Theresa: "Außerdem macht das Waffelbacken Spaß."

Gut angekommen ist das Projekt auch beim deutschlandweiten Wettbewerb "Ideeninitiative Zukunft", den die Drogeriemarktkette dm in Kooperation mit der deutschen Unesco-Kommission ausgeschrieben hat. Dort sind die Blausteiner als Sieger hervorgegangen und haben 1000 Euro gewonnen. So können die Realschüler bereits 2300 Euro für Geschenke ausgeben. Und damit nicht genug: Am Ende des Schuljahres organisiert die 8 a eine Tombola, mit deren Erlös weitere Wünsche erfüllt werden.