Projektbewertung

Zum Projektabschluss erhalten die Schülerinnen und Schüler eine Bescheinigung. Dieses Testat, das dem Zeugnis beigelegt wird, informiert über das Projekt und die individuell erbrachten Leistungen. Im Anhang befindet sich eine Testatvorlage.

Die Note setzt sich zu gleichen Anteilen aus Dokumentation und Präsentation zusammen.

Im Bildungsplan verankerte Themen aus Religion und Ethik können/sollen in die Vorbereitung und Nachbereitung des SE-Praktikums mit integriert werden. Sie können dann auch Gegenstand einer Leistungsmessung in dem jeweiligen Fach sein. Die SE-Testatnote fließt nicht in das Unterrichtsfach mit ein.

Die Bewertung der Praktikumsordner und der Präsentationen erfolgt zu gleichen Anteilen zwischen den Religions- und Ethiklehrern unabhängig von der eigenen Gruppenstärke.

Anforderungen an den SE - Ordner

 

Während des Praktikums: - Sammle schriftlich alle wichtigen Informationen!

  - Fertige täglich Notizen während des Praktikums an!

  - Bitte Deine Einrichtung um Informationsmaterial!

 

Nach dem Praktikum:       - Erstelle Teil B des SE-Ordners mit dem PC

-  Seitenränder: 2,5 cm

-   Schriftart: Arial, Times New Roman, Tahoma …

- Schriftgröße: 12;

-    Zeilenabstand: 1,5

 

Titelblatt

 

-     Name, Vorname; Klasse

-      Schuljahr

-   Zeitraum des Praktikums

-       Name der Einrichtug

-      Name des Betreuers/der Betreuerin und seine Aufgabe in der Einrichtung

 

Inhaltsverzeichnis

Teil A: Unterricht

 

Hefte hier alle Aufschriebe, Arbeitsblätter und Hausaufgaben zum Themenorientiertes Projekt „Soziales Engagement“ in zeitlicher Reihenfolge ab.

 

Teil B: Sozialpraktikum

 

Kapitel 1: Meine Erwartungen an das Praktikum

Die persönlichen Erwartungen werden in Aufsatzform, d.h. in vollständigen Sätzen geschrieben. Folgende Impulsfragen können Dir dabei helfen:

  • Welche Einstellung hast Du zu diesem Praktikum?
  • Plagen Dich Befürchtungen/ Ängste/ Sorgen? Wenn ja, welche und warum?
  • Was interessiert Dich am meisten?
  • Was weißt Du schon über diese soziale Einrichtung/ Praktikumsstelle?

 

Kapitel 2: Protokolle

Gib zeitlich geordnet an,

  • was Du jeden Tag gemacht hast!
  • mit wem du zusammen warst! 
  • was Dir gezeigt wurde bzw. was du gesehen hast!

Beschreibe für Dich besonders beeindruckende Situationen Deines Praktikums, positive wie auch negative!

 

Kapitel 3: Persönliches Fazit

Das persönliche Fazit ist ebenfalls in Aufsatzform zu schreiben. Folgende Impulsfragen können Dir dabei helfen:

  • Wie war Dein Sozialpraktikum? Bist Du froh, dass es vorbei ist, oder sollte das Praktikum noch länger dauern?
  • Hat sich durch das Praktikum Dein Verhalten gegenüber Anderen verändert?
  • Welche wichtigen Erfahrungen hast Du gemacht?
  • Hast Du etwas ganz Neues gelernt?
  • Welche Stärken und Schwächen konntest Du bei Dir entdecken?
  • Welche Folgen hat das Praktikum für Dein weiteres soziales Engagement?
  • Wie wichtig ist das Sozialpraktikum für Jugendliche?

 

Kapitel 4: Bericht über die soziale Einrichtung

Größe – Mitarbeiter – Schwerpunkte der Einrichtung – Finanzen – Vorzüge –  Probleme )

Zusatzmaterialien (Fotos,  Prospekte …) sollten stets kurz kommentiert bzw. erläutert werden.

 

Kapitel 5:  ausführlicher Bericht über eine betreute Person

 

Kapitel 6: Bescheinigung der Institution ( Vordruck dafür im Anhang )

 

Quellenangaben

 

Der Praktikumsbericht ist spätestens 2 Wochen nach dem Ende des Sozialpraktikums beim Religions- bzw. Ethiklehrer abzugeben! Sollte keine Dokumentation abgegeben werden, ist dieser Teil des TOP SE mit der Note 6 zu werten und muss mit dem Ergebnis der Präsentation verrechnet werden.