So süß kann Schokolade schmecken!

Passend zur der Unterrichtseinheit „Leben und Teilen in der Einen Welt“ hat sich die katholische Religionsgruppe der Klassen 6 auf den Weg nach Ulm in den Weltladen gemacht. Frau Fortmann, eine ehrenamtliche Mitarbeiterin des Weltladens, begrüßte uns und erklärte zuerst die Anfänge und Ziele der Organisation, bevor wir dann eine Rallye durch den Weltladen machten. Schon erstaunlich von wie weit her die Produkte alle kommen. Aber wir staunten auch nicht schlecht über die Preise, die wir dort zu sehen bekamen! Frau Fortmann verdeutlichte uns dann, dass die Preise so hoch sind, weil man versucht allen Menschen faire Preise für die Herstellung zu zahlen und Kinderarbeit ausschließt. Da zahlt man gerne einmal ein bisschen mehr!

Anschließend gingen wir in den Keller des Ladens und machten uns auf die Spurensuche nach der „Speise der Götter“ – der Schokolade. Wir wissen nun wie Kakao fair angebaut und leckere Schokolade hergestellt werden kann. Um uns mit allen Sinnen zu überzeugen haben wir es uns selbstverständlich nicht zweimal sagen lassen diese Schokolade auch zu probieren! Und wir waren uns einig:

Diese Schokolade macht nicht nur uns glücklich, sondern auch die Menschen, die sie hergestellt haben!